Klezmer lebt

Tolles Konzert in der HTS

Freitagabend präsentierten Schülerinnen und Schüler der beiden Husumer Gymnasien, was sie in einem eintägigen Klezmer-Workshop mit der Gruppe Yxalag aus Lübeck gelernt hatten.

Die Initiative war von Susanne Borchert, Musikpädagogin an der Hermann-Tast-Schule, ausgegangen. Begeistert von einem Konzert der Gruppe im Speicher in Husum, sorgte sie dafür, dass der Workshop zustande kam. Durch gute Organisation und Bewirtung mit Herz sorgte sie dafür, dass die Künstler den anstrengenden Tag gut überstehen konnten. Die etwa 35 Schüler und Schülerinnen sowie sechs LehrerInnen schafften es, unter liebevoller Anleitung der sieben jungen MusikerInnen, vier gemeinsame Stücke zu erarbeiten, die sie am selben Abend einem begeisterten Publikum vorstellten. Eingebettet war diese Gemeinschaftsarbeit in ein Konzert der Gruppe Yxalag (Kranich), welches von den Klarinettisten Jakob Lakner genial moderiert wurde.

So erfuhren die Konzertbesucher, woher die Anregungen zu den Stücken kamen (lange Bahnfahrt - viele Rhythmen) oder aus welcher Tradition (natürlich traditionelles jüdisches Stetl, dazu serbisches Volkslied oder Roma/Sinti-Tradition sowie eine Prise Maurisch-Spanisches) sie entstammten. Nebenbei animierte er das Publikum immer wieder zum Mitmachen, sodass die Zeit wie im Fluge verging. Ob Violine, Klarinette, Bass, Posaune oder Gitarre, alle sieben spielten ausgezeichnet und mit derartiger Freude, dass man sich nichts mehr wünschte, als mitmachen zu können. Wie schön, dass dieser Wunsch für die Teilnehmer des Workshops für einen Tag in Erfüllung gehen konnte. Das musikalische Talent der jungen Husumer wurde ausdrücklich von den Profis anerkannt und gelobt. Das war natürlich Musik in den Ohren der Husumer und beweist wieder einmal, dass wir eine kleine, aber kulturell nicht unbedeutende Stadt sind.

Andrea Claussen

Real time web analytics, Heat map tracking

Foto-Kalender 2018

Zum Seitenanfang