Buchvorstellung Franziska zu Reventlows „Ellen Olestjerne“

Am 17. November 2015, um 19 Uhr im Weihnachtshaus Husum

Das BuchcoverIm Rahmen der Reihe Nordfriesland im Roman ist jetzt als achter Band Franziska zu Reventlows „Ellen Olestjerne“ erschienen.

Die Herausgeber, Prof. Dr. Thomas Steensen (Nordfriisk Instituut) und Prof. Dr. Arno Bammé (Universität Klagenfurt), sprechen über historische Hintergründe des Romans, die Orte der Handlung sowie Leben und Werk der Autorin.

Das Husumer Weihnachtshaus, das nicht lange nach der Geburt zu Reventlows erbaut wurde, vermittelt noch heute eine Ahnung vom Flair der Kaiserzeit, die die Jugendjahre der Autorin prägte.

Zum Buch:

Franziska zu Reventlow, geboren 1871 in Husum, um die Wende zum zwanzigsten Jahrhundert strahlender Mittelpunkt der Münchner Boheme, erzählt in ihrem ersten, 1903 erschienenen Roman, nur leicht verschlüsselt, die Geschichte ihrer Kindheit im Husumer Schloss und ihrer Jugend in Lübeck bis hin zu ihren ersten Münchner Jahren und der Geburt ihres Sohnes. Einen breiten Raum nehmen die Auseinandersetzungen mit der konservativen Mutter ein und ihre Kämpfe mit der Traditionslast des alten Adelsgeschlechts, dem sie entstammt. In das Romangeschehen eingestreut sind, zum Teil fast wörtlich, Briefe an ihren Jugendfreund Emanuel Fehling und Passagen aus ihren Tagebüchern. In einzigartiger Weise gewährt diese „Romanbiografie“ Einblicke in das Lebensgefühl und die Denkweise einer rebellierenden Jugend des zu Ende gehenden neunzehnten Jahrhunderts aus weiblicher Sicht.

Das Buch wird am Dienstag, dem 17. November 2015, um 19 Uhr im Weihnachtshaus Husum, Westerende 46, vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

(NfI)

Real time web analytics, Heat map tracking

Foto-Kalender 2018

Zum Seitenanfang