vorne: Jessica Petersen, Gruppengründerin Petra Blume, Thorsten Schicke, hinten: Wolfgang Claussen und Thomas Schlüter (jeweils v.li.)

"Wir etwas haben in Husum bewegt."

Nicht nur virtuell happy

Das Internet ist anonym und soziale Kontakte bleiben auf der Strecke? Das muss nicht sein, wie die Mitglieder der Gruppe „Nordfriesland on Facebook“ (NoF) wissen. Neben den virtuellen Aktivitäten haben sich inzwischen viele echte Bekanntschaften und sogar Freundschaften im Kreisgebiet entwickelt. Beim Gruppentreffen auf der „Nordertor“  in Husum kam man wieder einmal zusammen, um einen schönen Abend zu verleben.

Die Gruppe ist nicht nur im Internet sehr aktiv. Auf ihr Konto geht die Husumer Ausgabe des Happy-Songs von Pharrell Williams. Von der Planung bis zum Dreh vergingen gerade einmal drei Tage. Bestes Wetter und die Krokusblüte in vollem Gang sorgten für  viele Teilnehmer an der Aktion und noch mehr Spaß beim Dreh.

„Diese Privatinitiative hat der Stadt Husum einen tollen Werbeauftritt beschert, um die uns so manch professionelles Stadtmarketing schon beneidet hat. Inzwischen ist das YouTube-Video seit April fast 25.000 Mal aufgerufen worden“, so Gruppengründerin Petra Blume bei der Verleihung von kleinen Anerkennungspokalen an die Organisatoren der Happy-Aktion Wolfgang Claussen, Thorsten Schicke, Thomas Schlüter und Jessica Petersen.

Die NoF hat aktuell fast 3100 Mitglieder, auch weit über die Kreisgrenzen hinaus. Im Internet zu finden unter https://www.facebook.com/groups/Nordfriesisch/

(NfI)

Real time web analytics, Heat map tracking

Foto-Kalender 2018

Zum Seitenanfang