Sonderausstellung „Bürger auf Abwegen: Thomas Mann und Theodor Storm“

„Er ist ein Meister, er bleibt.“ Mit diesem Satz befreite Thomas Mann in seinem Storm-Essay den Husumer  Schriftsteller endgültig vom Ruf des Heimatdichters.

„Bürger auf Abwegen: Thomas Mann und Theodor Storm“ ist der Titel einer Sonderausstellung, die die Verwandtschaft der zugleich bürgerlichen und antibürgerlichen Schriftsteller dokumentiert.

Vom 26. November 2015 bis 15. April 2016 zeigen das Theodor-Storm-Zentrum Husum und das Heinrich- und Thomas-Mann-Zentrum Lübeck die Ausstellung im historischen Wohnhaus Theodor Storms in der Wasserreihe in Husum.

Erstmals präsentieren die beiden Zentren wertvolle Dokumente und Objekte der beiden Schriftsteller nebeneinander. Ein besonderer Effekt entsteht dabei durch die Anordnung der Ausstellungselemente im Dichterhaus. Die Themenstation Weihnachten befindet sich beispielsweise direkt neben einem nach den Angaben Storms geschmückten Tannenbaum im original erhaltenen Wohnzimmer der Familie Storm. Insgesamt umfasst die Sonderausstellung zehn Stationen in drei Themenbereichen, dargeboten in acht historischen Wohnräumen.

Die Vernissage der Ausstellung findet am 26. November um 19 Uhr im Kulturkeller Husum statt.

(NfI)

Real time web analytics, Heat map tracking

Dorle Obländer

Zum Seitenanfang